Information

Wie kommt man in den Genuss logopädischer Behandlung?

Die logopädische Therapie gehört zur medizinischen Grundversorgung und kann von jedem niedergelassenen Arzt verordnet werden.

Die Kosten übernehmen die Krankenkassen,

  • für Kinder komplett,
  • bei Erwachsenen kommt ein Eigenanteil von 10% und eine sog. Rezeptgebühr von € 10,- hinzu.
  • Über Möglichkeiten der Befreiung von diesen Kosten informieren die Kassen.

    Die Privattarife entsprechen den ortsüblichen Sätzen. Eine Übersicht lassen wir Ihnen gerne zukommen.

 

So läuft eine logopädische Therapie ab

Logopädie-Praxis Schirling - Aphasie/Sprechapraxie-Behandlung

 

Zu Beginn der Therapie werden je nach Bedarf Sprache, Sprachverständnis, Lese- und Schreibleistung sowie Atem-, Stimm-, und Sprechfunktionen getestet.

Die Ergebnisse dieser Untersuchungen bilden zusammen mit der ärztlichen Diagnose und den Wünschen des Patienten die Grundlage für die Auswahl der Therapiemethoden.

Die Therapie beinhaltet Gespräche zum Therapieverlauf und den zu erwartenden Erfolgen, spezifische Übungen und Anleitungen zum selbständigen Üben zuhause.

Das wichtigste Therapie-Prinzip:
Alltagsnähe und Orientierung an der individuellen Lebenswirklichkeit des Patienten — nicht das Erreichen genormter Leistungsstandards.

Das wichtigste Therapie-Ziel:
Die Steigerung der Lebensqualität des Patienten.

Aphasie/Sprechapraxie-Behandlung

Aphasie/Sprechapraxie-Behandlung